Startseite   |   Kontakt   |   Impressum
DKG Krebsgesellschaft Besuchen Sie uns auf Facebook
Frauenarztpraxis Am Südertor
Frauenarztpraxis Am Südertor
« zurück

Ultraschall Brustdrüsen

Als ergänzende Untersuchung zur Tastuntersuchung und zur Mammographie bieten wir Ihnen den Ultraschall beider Brüste an. So können ggf. nicht tastbare Tumoren erkannt werden. Sollte sich bei der Ultraschalluntersuchung ein unklarer Befund ergeben, so wird zur weiteren Abklärung eine so genannte Brust-Stanzbiopsie vorgenommen.

Brust-Stanzbiopsie

Unklare Brustbefunde abklären

Durch eine Stanzbiopsie kann ein unklarer Befund in der Brust abgeklärt werden. Hierbei wird mit einer speziellen Hohlnadel eine sogenannte Hochgeschwindigkeits- (Jet-) Stanzbiopsie - eine Gewebeprobe - entnommen. Mit dieser Methode gelingt es uns, ausreichend Gewebe für eine sichere Klärung durch einen Pathologen zu gewinnen. Gleichzeitig wird die betroffene Brust maximal geschont. Diese Methode wird in unserer Praxis seit mehreren Jahren routinemäßig angewendet.

Sicher, schonend und schnell

Insgesamt ist die Gewebeprobe aus der weiblichen Brust durch eine Stanzbiopsie eine sehr risikoarme Methode. So können verdächtige Befunde im Vergleich zu einer offenen operativen Biopsie (Gewebeprobe) sicher und schnell geklärt werden. Nach heutigem Wissensstand gibt es keine Hinweise dafür, dass bei einem bösartigen Tumor Zellen bzw. Gewebestücke durch die Stanzbiopsie verschleppt werden können und die Brustkrebs-Krankheit nachteilig beeinflusst wird. Die Stanzbiopsie gilt daher heute in den meisten Fällen international als die Methode der Wahl, um unklare Befunde in der weiblichen Brust zu klären.

So wird die Stanzbiopsie durchgeführt

Die Entnahme erfolgt mit örtlicher Betäubung. Dabei erfolgt ein minimaler Einschnitt in der betroffenen Brust. Danach wird mit Hilfe von Ultraschallsicht die Punktionsnadel (in der Regel über einer Führungsnadel) an den Rand des verdächtigen Befundes gebracht und die Stanzbiopsie durchgeführt. Meistens werden drei bis vier solcher Proben entnommen. Danach wird ein Druckverband über der Punktionsstelle aufgebracht, der nach ein bis zwei Tagen abgenommen werden kann. Bis auf die kleine Punktionsstelle, die gelegentlich sichtbar bleibt, gibt es keine Narben.

 

Video

Ultraschalluntersuchung beider Brustdrüsen