1. Leistungen
  2. Dysplasiesprechstunde

PAP-Test

Pap I/II

Unauffälliger Befund

Weiteres Vorgehen: Eine erneute Untersuchung sollte nach einem Jahr im Rahmen der Krebsfrüherkennungs-Untersuchung erfolgen (Routine-Kontrolle).


Pap IIK (Kontrolle)

Geringgradige Zellveränderung ohne sicheren Hinweis auf Zell-Fehlformen (Kein Krebs!)

Weiteres Vorgehen: Eine Kontrolle (daher k) des Abstriches ist zur genauen Abklärung erforderlich.


Pap IIID1

Verdacht auf leichte Zell-Fehlformen (Kein Krebs!)

Weiteres Vorgehen: Eine Kontrolle in drei Monaten sollte durchgeführt werden. Eine mikroskopische Beurteilung und der HPV-Test wären sinnvoll.


Pap IIID2

Verdacht auf mittelschwere Zell-Fehlformen (Kein Krebs!)
Weiteres Vorgehen: Eine Kontrolle in drei Monaten sollte durchgeführt werden. Eine mikroskopische Beurteilung und der HPV-Test wären sinnvoll.

Pap III

Unklare Zellveränderungen, die sowohl einer Entzündung als auch Zell-Fehlformen entsprechen können

Weiteres Vorgehen: Eine Kontrolle in drei Monaten ggf. eher (kommt auf die Vorgeschichte an) sollte durchgeführt werden. Eine mikroskopische Beurteilung und der HPV-Test wären sinnvoll.


Pap IVa

Verdacht auf schwere Zell-Fehlformen (Kein Krebs, allerdings erhöhtes Risiko Krebszellen zu entwickeln)

Weiteres Vorgehen: Eine mikroskopische Beurteilung und Gewebeprobe sollten veranlasst werden.